30.06.2015

TANGLE TEEZER Blow-Styling Brush

Tangle Teezer... mittlerweile ein gut bekannter Begriff.
Die kleine grifflose Bürste würde ich im Leben niemals wieder hergeben und benutze sie auch tagein, tagaus.

Weil ich davon so absolut überzeugt bin, war ich direkt begeistert, als ich von einer Neuentwicklung aus dem Hause Tangle Teezer gehört habe.
Die Blow-Styling-Brush.

Tangle Teezer Blow-Styling Brush www.wirtestendenalltag.blogspot.de

Was soll daran besonders sein?
Sie soll ein Föhn-Erlebnis wie beim Friseur zaubern.
Kennt man doch sicher, dass man nach dem Besuch dort die Haare so toll gestylt und geföhnt hat, wie man es zu Hause niiiiiemals hinbekommt. Weder so glatt, noch so glänzend und und und.

Die Blow-Styling Brusch soll das ändern.
Vor allem aber soll sie für eine kürzere Trocknungszeit sorgen. Wie? Na, schauen wir mal..

Tangle Teezer Blow-Styling Brush www.wirtestendenalltag.blogspot.de
Tangle Teezer Blow-Styling Brush www.wirtestendenalltag.blogspot.de

Das Geheimnis soll die einzigartige und innovative Bürstenzahn-Technologie sein.
Man muss mit der Blow-Styling Brush keine 'friseurartigen' Bewegungen machen á la 'langziehen' und 'eindrehen' etc.
Die Anordnung der Bürstenzähne liefert von ganz allein die richtige Technik. Einfach nur langsam die Haare föhnen und man erhält Volumen und Glanz.

Natürlich habe ich das ausprobiert und ich muss gestehen, dass ich super enttäuscht war zu Anfangs.

Man, wie hat das geziept. Aua!
Ganz klarer Weise habe ich die Blow-Styling Brush auch als Entknoter gesehen, denn dafür steht Tangle Teezer doch, oder?
Im Prinzip ja. Allerdings sind der Tangle Teezer und die Blow-Styling Brush nicht zu vergleichen.
Der eine dient tatsächlich zum Entwirren und Entknoten der Haare und die andere dient fast ausschließlich als Styling-Utensil.

Na super, hätte ich das mal früher gewusst, hätte ich mir einige Schmerzen erspart. ;)

Nachdem meine Enttäuschung verflogen war, habe ich mich dann mit verschiedenen Föhntechniken befasst, weil ich herausfinden wollte, was am besten funktioniert.

Im Grunde genommen kann man sagen, dass man keinerlei spezielle Föhntechnik anwenden muss. In der Tat reicht es völlig aus, damit langsam durch das Haar zu streichen und zu föhnen.

Ich erhalte dadurch ein angenehmes Volumen und einen schönen Schimmer im Haar. Allerdings reicht dieser nicht bis in meine trockenen Haarspitzen. Leider. Diese bleiben trocken und stumpf. Ich muss dringend zum Friseur.

Tangle Teezer Blow-Styling Brush www.wirtestendenalltag.blogspot.de

Es gibt die Bürste in zwei Ausführungen. Die half paddle für kurzes bis mittleres Haar und die full paddle für langes Haar.

Sehr gut finde ich die Reinigungsrillen. Diese machen in der Tat Sinn und die Bürste lässt sich schnell und einfach von den Haaren befreien. Zudem werden die Borsten nicht beschädigt, da man sie nicht berühren muss.

Alles in allem würde ich sagen, dass die Blow-Styling Brush hält, was sie verspricht. Eine kürzere Föhnzeit und schönes Haar mit natürlichem Volumen.

Wer allerdings eine Wundermaschine erwartet, die einen perfekt gestylt (am besten mit Make-Up und tollem Outfit - PLUS Wunschfigur) aus dem Haus gehen lässt, der kann weiter träumen.

Im Normalfall soll die Bürste an die 25 Euro kosten - das full paddle sogar knapp 28 Euro.
Meine habe ich online über den Amazon Marketplace gekauft. Ohne Probleme, schneller Versand und noch nen Ticken billiger - für nur 19,84 Euro, plus Versand, also lag ich bei 22,34€.
Mittlerweile gibts das Angebot nicht mehr.
Über den Hagel Shop kann man allerdings noch ordern. Auch relativ günstig im Vergleich zur UVP.

Theoretisch sollte die Blow-Styling Brush mittlerweile überall dort erhältlich sein, wo es bisher schon Tangle Teezer zu kaufen gibt. Allerdings konnte ich sie nirgends finden und bin deshalb zur Onlinebestellung übergegangen.

Ich habe die Blow-Styling Brush in der Zwischenzeit sehr lieb gewonnen und zu schätzen gelernt, wie sie meine Haare 'verschönert'.
Von meiner Seite gibt es also eine Kaufempfehlung. Trotz des recht hohen Preises.

Kommentare:

  1. die bürste klingt super interessant, danke für den tipp!
    liebe gruesse!

    AntwortenLöschen
  2. Die wäre sicher was für meine Tochter mit ihren langen Hasren, danke für den Tipp! Die Tangle Teezer nutzt sie auch.
    LG Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei langen Haaren macht sie auf jeden Fall Sinn, finde ich.

      Löschen
  3. Oh da muss ich mal für meine 5 Funzeln aufm Kopf schauen,dankeschön

    AntwortenLöschen
  4. Meinst du das die Bürste auch etwas für lockige Haare ist, zum Glätten?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde behaupten: JA! Gerade in angetrocknetem Zustand bekomm ich meine leichte Naturkrause damit super glatt gezogen. Fast wie mit dem Glätteisen.

      Löschen
  5. Hach wenn sie doch nur nicht so teuer wäre :) Dankeschön für den ausführlichen Bericht, das hört sich an, als wäre die Bürste was für meine langen Haare. Bei meiner jetzigen Bürste habe ich irgendwie das Gefühl, dass meine Haare nach dem Bürsten fettiger aussehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich kann ehrlich gesagt keine andere Bürste mehr zum föhnen verwenden, seit ich die hier hab.
      Bei jeder anderen Bürste hab ich dann nämlich das Gefühl, dass meine Haare dann scheiße aussehen und spröder.
      Daher hat sich die Kauf für mich schon gelohnt.
      Mittlerweile bekommt man die half paddle bei Amazon bereits für 20 Euro. Die reicht aus meiner Sicht völlig. Die full paddle glaub ich brauch man nicht.
      Vielleicht wartest du noch eine Weile, dann gibts es sie meist noch günstiger.

      Löschen

Blogger Template by Clairvo