20.09.2015

PAUL MITCHELL Sculpting Foam

Das neue Testportal von Jolie hat zum Test gerufen und alle sind wir hingflogen.

paul mitchell sculpting foam schaumfestiger jolie test www.wirtestendenalltag.blogspot.de

Das Versuchskaninchen war der 'Paul Mitchell Sculpting Foam'. In der idealen Reisegröße von 59ml.

Paul Mitchell wurde in den 80er Jahren gegründet und sollte Produkte mit natürlichen Inhaltsstoffen exklusiv an Friseursalons vertreiben.

Den Sculpting Foam gibt es seit 1984 - allerdings erst seit 1995 in Deutschland.

Folgende Versprechen werde gegeben:

** langanhaltendes Styling und perfekte Struktur
** weichmachende Pflegestoffe glätten die Haaroberfläche, verhindern Frizz und definieren schöne Locken
** hawaiianischer Awapuhi hilft, das Haar vor Feuchtigkeitsverlust zu schützen und verleiht Glanz
Quelle

Können diese Versprechen gehalten werden?

Meine Meinung:
Der Schaumfestiger riecht unwahrscheinlich lecker. Eine Art Kokosnuss.
Die Konsistenz ist ungewöhnlich flüssig für meine Verhältnisse und schäumt erst nach eingen Sekunden auf.
Bei anderen Festigern geschieht das fast sofort nach dem ersten Pumpstoss.
Durch diese flüssige Konsistenz benötigt man allerdings deutlich weniger Produkt, was ja positiv ist.

paul mitchell sculpting foam schaumfestiger jolie test www.wirtestendenalltag.blogspot.de

Trägt man den Foam auf, verklebt rein gar nichts. Nichts an oder in den Haaren, am Kopf oder den Fingern. Sehr positiver Effekt.

Zur versprochenen Pflegeleistung muss ich sagen, dass ich keinen nennenswerten Unterschied festgestellt habe. Sprich meine Haare sehen nun weder besser, noch schlechter aus.

Definitv verhindert der Schaumfestiger abstehende Haare, sofern ich sie zu einem strengen Dutt oder Zopf zusammengebunden habe. Durch meine leichte Naturkrause hab ich eigentlich stets einige verwirrte Härchen abstehen. Diese sind unter Verwendung des Produkts weitestgehend beseitigt.

Kommen wir zum langanhaltenden Styling.
Paradebeispiel und Härtetest in einem.
Ich habe eine Haarlänge, die bis an den Po reicht. Trotz leichter Naturkrause hängen sich die Wellen bzw. Locken nach kurzer Zeit aus, da meine Haare zudem auch noch recht dick sind und ein dementsprechendes Gewicht.
Locken halten also nie so lange, wie ich es gern hätte.

Viele Berichte schwärmen vom tollen Halt für Locken.
Ich hab das natürlich probiert. Auf verschiedene Arten.

Einmal hab ich die Haare abends gewaschen und dann gleich den Schaumfestiger ins feuchte Haar gegeben, zu nem unsauberen Dutt zusammengewurschtelt und dann schlafen gelegt.
So können die Locken schonmal sanft antrocknen und müssen am nächsten Morgen nur noch 'definiert' werden.
Hats gehalten? Dazu sag ich gleich was.


Beim zweiten Mal hab ich die Haare morgens gewaschen und dann auch anschließend den Schaumfestiger ins Haar gegeben. Unterschied hier ist, dass die Haare keine 'Antrockungszeit' hatten, sondern direkt trocken geföhnt wurden.


In der Regel muss ich meine Locken mit Haarspray festigen, sodass sie eine Art starren Zustand erreichen. Sonst 'fallen' die Locken wieder raus.
Bei diesem Test hab ich gänzlich auf das Haarspray zur Fixation verzichtet.
Das Ergebnis hat mich leider nicht in dem Maß überzeugt, in dem ich es erwartet hätte.

Die Locken bzw. Wellen hängen sind aus bzw. werden teilweise erst gar nicht geformt, weil das 'starre' Ergebnis des Foams fehlt.
Vielleicht sollte man hierzu dem Foam für Locken probieren.

Für mein Empfinden stimmt einfach das Preis/Leistungsverhältnis nicht. Zumal es auch zig Produkte auf dem Markt gibt, die ich zum einen nicht beim Frisör kaufen muss (und dann muss ich ja auch erstmal raufinden welcher Frisör das im Verkauf hat), sondern viel geschickter in der Drogerie oder dem Supermarkt UND weil andere Produkte für deutlich weniger Geld ein gleiches oder ähnlich gutes Ergebnis liefern.

Die kleine Reisegröße enthält 59ml und kostet UVP 9,70€.
Ein echt happiger Preis. Zumindest empfinde ich das so.

Für mich ist der Paul Mitchell Sculpting Foam also kein Nachkaufprodukt. Es ist auch kein schlechtes Produkt. Aber, es ist mir persönlich zu überteuert.

Kennt ihr denn Paul Mitchell Produkte? 

Kommentare:

  1. ich habe bisher noch keines der produkte ausprobiert, aber für den preis und die wirkung würde ich es mir auch nicht kaufen.
    liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Für mich Styling Muffel total unbekannt ;)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Blogger Template by Clairvo