23.11.2015

ASUS ZenFone2 - Display & Klang & Akku

Nächste Runde im ASUS ZenFone2 Test!

Wir widmen uns dem Bildschirm, dem Klang und natürlich dem Akku.

Das TruVivid Full HD IPS-Display ist mit 13,97cm schön groß gestaltet ohne störende Ränder, die unnütz sind.
Die Touchsensivität liegt bei 60 Millisekunden.
Eine Anti-Fingerprint-Beschichtung vermindert 'Schmodder' auf dem Display. Man kann das auf dem Bild ein kleines bisschen erkennen. Es sind hier deutlich weniger Rückstände sichtbar, als auf anderen Touchscreens.
Und das Corning Gorilla Glass 3 soll vor Kratzern schützen.


Selbstverständlich hab ich das mit den Kratzern NICHT getestet und vertraue da nun auf die Herstelleraussage. ;)

Helligkeit und Kontrakt des Displays lassen sich problemlos regeln. Man kann zudem einen Stromsparmodus einstellen, damit der Verbrauch sinkt.
Einzig bei viel Gegenlicht schwächelt das Display etwas. Sei es zum Beispiel im Freien, bei großer Sonneneinstrahlung. Da muss ich dann oft den Winkel ändern, bis ich wieder etwas erkenne. Die Spiegelungen sind auch manchmal störend.

Trotzdem finde ich es 'messerscharf' und klar. Der Bildschirm ist schön groß und reagiert blitzschnell.

Kommen wir zum Klang. Zum einem bei Telefonaten und zum anderen der generelle Klang - beispielsweise beim Abspielen von Musik oder Videos.


Während dem Telefonieren habe ich das Gegenüber immer einwandfrei verstanden. Es gab weder Störungen, noch großartige Hintergrundgeräusche. Alles tiptop.
Beim Abspielen von Musik und Videos kommen die Töne aus den hinteren Lautsprechern.

Auch hier ist die Qualität gut. Keine blechernen Töne oder zu bassreich.
Einziges Manko des Lautsprechers. Wenn ich ein Video ansehe, dann halte ich das Smartphone in der Regel in der Hand. Dadurch kann es leicht dazu kommen, dass man den Lautsprecher verdeckt, weil er am unteren Ende sitzt und ich intuitiv genau dort festhalte.
Aber vermutlich ist das ein Luxusproblem von meiner Seite.


Nun zum wichtigen Thema Akku.
Nichts ist nervtötender, als gefühlt alle paar Stunden aufladen zu müssen.
Erwähnenswert ist, dass der Akku im ZenFone 2 fest verbaut ist. Im schlimmsten Fall ist das ein Nachteil, da das Smartphone so zum Wegwerfartikel wird - in der Regel sollte es jedoch keine Rolle spielen.
Der 3.000 mAh Lithium-Polymer-Akku hat mir bei geringer Nutzung knapp fünf Tage gehalten. Ja - F Ü N F !
Viele von euch kennen das vermutlich nur noch aus Handy-Anfangszeiten, also man sein Handy gefühlte drei Monate nicht laden musste. ;)
Dies lässt sich mit Hilfe von Änderungen in den Einstellungen herbeiführen.
Das ZenFone 2 hat einige Modi inpetto, die einem den Akkuverbrauch deutlich 'entschleunigen'.
Mal ganz abgesehen von den Altbekannten wie: Bildschirmhelligkeit, Programme im Hintergrund etc.


Trotz aller Sparmaßnahmen leert sich der Akku dennoch irgendwann.
Meistens zu den ungünstigsten Zeitpunkten. Kennen wir doch alle.
Hierfür bietet ASUS den Boostmaster an - eine Schnell-Ladefunktion.
10 Minuten sollen eine Sprechzeit in 3G von über zwei Stunden ermöglichen.
Naja hab ich nicht getestet, denn ich musste mit keinem zwei Stunden an die Strippe hängen ;)

Also der Akku lädt sich für mein Empfinden verhältnismäßig normal schnell/langsam auf.
Ob das jetzt an dem Booster liegt oder halt einfach so ist, vermag ich nicht zu sagen. Jedoch komm ich gut klar mit dem Ladeverhalten. Mach ich meistens eh über Nacht.

 
Das ZenFone 2 verfügt noch dazu über eine Dual-Sim-Funktion.
Die Slots dafür befinden sich logischer Weise auf der Rückseite des Smartphones.
Ebenso der Speicherkartenslot.



Negativ finde ich die dünne Abdeckung. Zum einen hatte ich massive Schwierigkeiten es zu öffnen, weil es keinen Knopf zum Ablösen gibt. Man muss also mit dem Fingernagel rein und dann eine kleine Schiebebewegung machen. Absolute Knibbelei und ich hatte immer Angst das dünne Plastik zu zerstören.
Deutliches Verbesserungspotential!

Was bleibt uns als Fazit also übrig?

Das Display ist top, der Klang 1A und der Akku ist okay.
Gute Funktionalität mit kleinen Schönheitsfehlern.

Kommentare:

  1. Wow das ist ja eine lange Akkulaufzeit. Mein Smartphone hält bestenfalls 2 Tage. Das Smartphone sieht auch optisch schick aus. LG

    AntwortenLöschen
  2. Wie lange hält der Akku wenn man darauf sehr häufig spiele spielt ect.
    So optisch gefällt es mir recht gut und klingt auch alles ganz nett.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also wenn man massiv und viel spielt, dann hält es einen Tag und sollte es abends oder über Nacht wieder an den Strom hängen. Wenn man nur kurz oder ab un zu spielt, dann hält er auf jeden Fall zwei bis zweieinhalb Tage durch.
      Find ich ein gutes Ergebnis im Vergleich zu anderen.

      Liebe Grüsse

      Löschen

Blogger Template by Clairvo