03.02.2013

[BRANDNOOZ] Freixenet Mia

Finally! Am Samstag konnten wir endlich unseren Weintest - oder Weinprobe, wie man es in den feineren Kreisen bezeichnet - durchführen.
Hat sich leider alles etwas verzögert, weil das Paket zwischendurch zu Bruch ging und das brandnooz Team dann nochmals ein neues Paket schicken musste. An dieser Stelle DANKE an Miriam von brandnooz.

Fünf liebe Leutchen konnte ich zusammen trommeln und wir haben ausgiebig getestet.

Bevor es los ging, habe ich in der Küche noch kurz den Kochlöffel geschwungen.
Ich wollte kein riesen Mahl auftischen und hab mich für einfache Knusperstangen entschieden.


Das original Rezept stammt von chefkoch.de und ich habe es für mich leicht abgewandelt.

Man nehme Sesam (Menge nach Bedarf), ca. 150g Speckwürfel, 4 fein gehakte Zwiebeln, 200g geriebener Käse (ich habe Edammer und Mozzarella gemischt), etwas Kümmel (ich hatte nur gemahlenen), Paprikapulver, 4 Packungen Blätterteig, 2 Eier. Nach Belieben noch Creme fraiche, Kräuter und Gewürze.


Die Zwiebeln und den Speck zusammen mit etwas Öl für ca. 15 Minuten anbraten. Anschließend abkühlen lassen.
Zwei Packungen Blätterteig aufrollen, das Papier noch dranlassen. Die Zwiebel-Speck-Mischung mit etwas Creme fraiche vermischen, falls gewünscht. Etwas salzen und pfeffern. Kurz ziehen lassen.


Als nächstes wird ein Teil des Käses auf den Böden verteilt, anschließend den Zwiebel-Speck-Mix dazugeben. Oben drauf hab ich nochmal etwas Käse gemacht. Dann den Deckel abrollen und oben drauf packen. Das ganze mit dem verquirrlten Ei einstreichen. Die Mischung aus Sesam, Kümmel, Salz, Paprika und ggf. Kräutern auf dem Deckel verteilen. Falls noch Käse übrig ist, dann den noch drauf streuen.


Dann nehmen wir das Papier vom Blätterteig nochmal zu Hilfe und legen es oben drauf, wir wenden das komplette Paket und streichen die andere Seite auch mit verquirrltem Ei ein und bestreuen es mit unserer Mischung.


Die Teigplatten dann entweder in lange oder kurze Streifen schneiden. Je nachdem was euch besser erscheint. Zum Schneiden empfehle ich einen Pizza-Schneider.
Die Streifen dann spiralig verdrehen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backbleck legen.


Im vorgeheizten Backofen (zwingend bei Blätterteig) ca. 20 Minuten auf 180° (Umluft) goldgelb backen.


Nachdem die Snacks abgekühlt und servierbereit waren, haben wir angefangen die Weine zu testen.

 Zur Auswahl standen:


Freixenet Mia Blanco

Der Fruchtige
Harmonisch, lebendig, genussvoll – die Weißwein-Cuvée aus der Heimat des Cava ist eine gelungene Komposition der Trauben Macabeo, Xarel-lo, Parellada und Moscatel.
Mia Blanco spielt mit fruchtigen Aromen, die vom ersten Schluck bis zum angenehm leichten Abgang für Spannung und Genuss sorgen




Eigenschaften
  • ● Bouquet harmonisch, fruchtig, frisch
  • ● Degustation 6-8 °C
  • ● Alkoholgehalt 11,5 %
  • ● Säure 5,7 g/l
  • ● Ideal zu Tapas, Geflügel, Fisch

Anbaugebiet
Die Region, in der unser Cava entsteht, ist auch die Heimat des Mia Blanco und seiner Trauben: Penedès bietet das perfekte Klima, kalkhaltige Böden und ausreichend Niederschläge. 
Quelle

Dieser Weißwein hat und ohne Frage alle überzeugt. Er schmeckt schön süßlich und fruchtig. Ich bin der Meinung, dass ich einen leichten Sektgeschmack wahrnehmen konnte, was für mich die Marke Freixenet erklärt.
Alles in allem sind wir begeistert. Den Blanco werden wir definitv nachkaufen.
Unserer Meinung nach kann man den Wein zu vielem Trinken. Zu leichten und schweren Gerichten. Passt sehr gut.
Wenn jemand allerdinge mehr auf trockenen oder herben Weißwein steht, dann sollte man den Blanco eher nicht in Erwägung ziehen, da er gar nicht in diese Richtung geht.


Freixenet Mia Tinto

Der Vollmundige
Die Experimentierfreudigkeit einer jungen Winzerin gepaart mit einem Hauch Extravaganz aus Barcelona und erlesenen Tempranillo-Trauben – zusammen ergibt das den Mia Tinto.

Der Rotwein von Gloria Collell symbolisiert das moderne Spanien, ohne dabei jedoch seine traditionellen Wurzeln und seine spanische Herkunft zu verleugnen. Trotz seiner tiefen roten Farbe ist er wunderbar geschmeidig und wird daher besonders gerne von trendbewussten, jungen Frauen genossen.




Eigenschaften
  • ● Bouquet vollmundig-fruchtig, geschmeidig, ausbalanciert
  • ● Degustation: 16 °C
  • ● Alkoholgehalt: 13,5 %
  • ● Säure: 4,6 g/l
  • ● Ideal zu Tapas, mediterranen Gerichten

Anbaugebiet
Südlich von Madrid erstreckt sich das Zentralplateau Castilla-La Mancha, ein ideales Weinanbaugebiet – heiß im Sommer, kalt im Winter.
Quelle

Der Rotwein konnte uns leider nicht so besonders von sich überzeugen.
Für mich hatte er einen unangenehmen Nachgemack. Sprich, der Abgang sagte mir gar nicht zu.
Ich fand den Rotwein zu herb. Das Fruchtige hat mir gefehlt. Vielleicht hätte er auch besser gemundet, wenn wir ein deftigeres Mahl vor uns gehabt hätten. Die Häppchen waren daher für den Rotwein vielleicht etwas zu leicht.
Nichts desto trotz kann man den Wein aber durchaus trinken. Einem Tester sagt er nämlich sehr wohl zu.
Heißt also nicht, dass der Rote nichts taugt, aber geschmacklich kam er eben leider nicht bei allen an.

Vielleicht liegt es auch daran, ob man ein Weiß- oder ein Rotweintrinker ist?!
Leider bin ich absolut kein Weinkenner und werde das wohl auch nicht mehr werden.
Ab und an kann man sich durchaus das ein oder andere Glas Wein gönnen, aber zu einem Ritual wird das bei mir nie werden.
Aber gut, man muss ja auch nicht alles mitmachen

Mein Fazit:
Ich konnte erkennen, dass ich Weißwein mehr mag, als Rotwein. Ich bin ein Frucht-typ.
Die Freixenet Mia Weine kann man sich durchaus in den Einkaufswagen legen. Zumal sie preislich auch im bezahlbaren Rahmen liegen (zwischen 4 und 5 Euro).

Ohne brandnooz hätte ich die Weine wohl eher nicht getestet, aber ich bin froh und dankbar, dass wir teilnehmen durften. D.A.N.K.E.



Kommentare:

  1. Oh lecker! Ich hab grade so einen Hunger... ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den hab ich auch. Bei mir gabs kein Mittagessen heute. (:

      Löschen

Blogger Template by Clairvo