15.06.2013

GILETTE Venus & Olaz

Sommer, Sonne, rasierte Beine...

Sehr gerne habe ich mich für diesen Produkttest bei friendstipps.eu beworden.
Zu meiner Überraschung hab ich es auch tatsächlich unter die Tester geschafft. YAY!

Nachdem ich also Bescheid wusste, bin ich in den dm-Markt meines
Vertrauen gefahren (naja, glücklicherweise befindet sich dieser keine fünf Gehminuten von meinen Büro entfernt) und habe mir den Gilette Venus & Olaz im Startpaket für den stolzen Preis von 11,95€ gekauft.
Rasierer finde ich immer extremst teuer!

Was ist das besondere an diesem Modell? Die Pflegestoffe von Olaz? Die fünf Klingen? Der Griff? Oder doch der Saugnapfhalter zur Aufbewahung?
Wir werden sehen.

Ich hab das gute Teil also ausgepackt und fand es optisch schonmal ansprechend. Elfenbein (Ja, so wirklich weiß finde ich es eben nicht) und gelb bzw. goldig. Schaut nett aus.

Was sagt denn Gilette selbst?

Liebe für glatte Beine und Leidenschaft für Hautpflege inspirierten die Entwicklung des Gillette® Venus® & Olaz® Rasierers, dem perfekten Paar. Die mit Olaz-Inhaltsstoffen angereicherten Rasiergelkissen helfen, die Feuchtigkeit in der Haut zu halten und Deine Rasur zu verbessern. Die 5 eng aneinander liegenden Venus Klingen sorgen für eine schonende und gründliche Rasur.
Warum man laut Gilette diesen Rasierer unbedingt haben muss:

- Rasiergelkissen enthalten Olaz-Inhaltsstoffe, die helfen, die Feuchtigkeitsdepots der Haut zu bewahren 
- 5 Klingen für eine unglaublich gründliche Rasur 
- Austauschbare Ersatzklingen 
- Praktische Duschaufbewahrung 
- SoftGrip® Griff für sicheren Halt
Quelle

Wie ging es mir denn mit dem Gerät?

Die Klinge ist ja total easy aufzustecken. Man kann dies direkt in der Verpackung machen. Draufstecken, fertig. Keine Verletzungsgefahr.

Es kann sofort losgelegt werden. Stelle anfeuchten, wer mag kann es ein wenig aufschäumen lassen, durch die Rasiergelkissen. Einfach ohne Druck über das feuchte 'Gebiet' wischen.
Es schäumt natürlich nicht sonderlich stark, aber es reicht, um nicht 'trocken' zu rasieren.

Nach getaner Arbeit wandert der Rasierer in den platzsparenden und pratischen Wandhalter mit Saugnapf. Finde ich bombig. Bei den Gelkissen muss man ja immer aufpassen, dass kein Wasser hinkommt, wenn man ihn nicht benutzt, sonst ist das Gelkissen irgendwann weggewaschen oder ausgetrocknet und porös.

Die Rasierleistung an sich fand ich jedoch jetzt nicht so klasse. Ich mein, sicher, es erfüllt seinen Zweck, aber überzeugt bin ich trotz der fünf Klingen nicht.
Schon bei der Anwendung hatte ich das Gefühl, dass es stoppelig ist. Ob das jetzt an den Haaren oder am Rasierer liegt -  da lass ich mit mir streiten... aber ich habe das 'Problem' oft bei Rasierern. Ich muss einfach das 'glatte' Feeling haben und das habe ich bei dem Venus & Olaz leider nicht.
Und jetzt nicht ankommen mit: 'Man muss stärker drücken' oder sowas. Bei einem Rasierer erwarte ich, dass er ohne Druck arbeitet, sonst schneide ich mir ja doch ins Knie oder die Ferse. Oh ja!  

Und auch wenn ich jetzt meine frisch rasierten, getrockneten Beine anfasse, meine ich es sei 'uneben' und stoppelig. Nicht extrem, aber leider fühle ich mich nicht wirklich gut.
Positiv ist auf jeden Fall die Pflege. Ich musste mich nicht mehr eincremen. Das ist super, denn ich hasse eincremen. Auch einige Stunden nach der Rasur fühlten sich meine Beine noch eingecremt an.

Was mich zudem meist auch noch nervt ist die Tatsache, dass die Klingen doch recht schnell stumpf werden. Ich merke das dann meistens an den Hauirritationen, die ich dann davontrage. Kleine rote Pünktchen und so. Ihr kennt das vielleicht.
Klar, lässt die Schnittqualität nach, das ist mir durchaus auch klar, aber kann es sein, dass die Klingen nicht mehr schneiden, aber mein Gelkissen noch fast komplett erhalten ist? Ähm nein, das darf meines Erachtens nicht sein.

Also fassen wir mal zusammen:

+ Pflegewirkung
+ einfache Anwendung
+ Wandhalterung

- Rasierleistung - für mich - unzufriedenstellend
- teuer (3 Ersatzklingen bekommt man ab ca. 13€)
- Gelkissen hält meistens länger, als dass die Klingen scharf bleiben

Mein Fazit zum Venus & Olaz?

Ich würde sagen, wenn es mal schnell gehen muss und es nicht aufs Detail ankommt, dann könnte man ihn benutzen. Aber er ist schlichtweg teuer und für das Geld erwartet man - oder in dem Fall ICH - mehr Leistung.
Die Grundidee, Rasur und Pflege zu verbinden, ist toll. Aber noch ausbaufähig.

Mein Dank geht an friendstipps.eu, die mir diesen Produkttest ermöglicht haben.
Trotz der Tatsache, dass der Venus & Olaz nicht mein favorite Razor sein wird, hat der Test Spaß gemacht und es war super etwas Neues ausprobieren zu dürfen. Merci!

Kommentare:

  1. ich war nicht happy, das kissen war viel zu schnell verbraucht. zudem ... als ich ihn in meinen kulturbeutel tun wollte um damit zu verreisen hatte ich von dem kissen alles versifft :(
    die rasur ist okay, aber sonst find ich ihn einfach hygienisch mitlerweile eklig.
    liebe gruesse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte vor ein paar Jahren mal den lila Venus Rasierer, der war auch so schleimig, wenn man den irgendwo rein hat.

      Definitiv kein Nachkauf. Zumindest für die Klingen nicht. Man kann ja glücklicherweise noch andere Köpfe draufmachen (:

      Gruß zurück!

      Löschen
  2. toller Testbericht. Hab auch schon mal einen anderen Venus Rasierer benutzt. War auch nicht so begeistert. Das Kissen ist oben oft abgebrochen bevor es aufgebracht war und die Klingen haben langfristig nicht besonders gut rasiert. LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, dann sind wir ja einer Meinung :)

      Wünsch dir nen schönen Tag!

      LG zurück

      Löschen
  3. Ich hatte den Venus Breeze, der ja mit ähnlichen Rasiergelkissen arbeitet und fand ihn ähnlich schlecht und vorallem viel zu teuer..:/

    AntwortenLöschen
  4. Ich brauche auch langsam einen neuen Rasierer, ist ne gute Alternative denke ich ;) einen perfekten Rasierer hatte ich eh noch nie!

    Ich bleibe dir gleich mal als Followerin erhalten =D dein Blog ist sehr süß, gefällt mir.
    Natürlich würde ich mich auch sehr darüber freuen, dich als neue Leserin meines Blogs
    makeupcouture.de begrüßen zu dürfen.

    Alles Liebe Sanny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sanny,

      schön dass du hergefunden hast. Vielen Dank :)

      Folge deinem Blog schon ein kleines Weilchen!

      LG

      Löschen

Blogger Template by Clairvo