06.05.2014

GLISS KUR Million Gloss

Kennt ihr Gliss Kur? Bestimmt.
Die Schwarzkopf-Werbung, in der das Model immer die Schere zerbrochen hat, weil die Pflege von Gliss Kur so toll sei, dass man keine Spitzen mehr abschneiden muss?!
Kennt wohl jeder.

Seit Februar 2014 einiger Zeit gibt es von Gliss Kur eine neue Haarpflegeserie. Die 'Million Gloss' Reihe.

Die Firma selbst wirbt mit diesem Versprechen:
Die einzigartige Repair-Formel mit konzentriertem Gloss-Elixier
und innovativer Glanz-Laminierungs-Technologie verleiht stumpfem Haar bis zu 10 Tage leuchtenden Glanz.
Ich durfte das Shampoo, die Spülung(en) und die Haarkur testen und berichte euch heut über meine Erkenntnisse dazu.

Das Shampoo (2,79€ UVP)
www.wirtestendenalltag.blogspot.de

Man massiert es logischerweise ins feuchte oder nasse Haar und spült es anschließend wieder aus.
Das Shampoo schäumt sehr gut und man hat das Gefühl, dass es die Haare 'reinigt'.

Die 250ml Flasche hat eine gut und einfach schließbare Öffnung. Durch das Loch im Deckel kann man ausreichend dosieren.
Optisch sieht die Verpackung natürlich toll aus. Sie glitzert und funkelt. Yay!
Davon sieht man im Shampoo allerdings nichts mehr. Durchsichtig, kein Glitzer, allerdings einen gaaaaanz leichten blauen Schimmer.

Das Shampoo hat eine normale Konsistenz. Weder zu fest noch zu flüssig, finde ich. Für mich also ganz normal und gut anzuwenden.

Die Spülung (2,79€ UVP)
www.wirtestendenalltag.blogspot.de

Nachdem das Shampoo ausgewaschen ist, pack ich mir die Spülung drauf. Die massier ich mir schön ein, hauptsächlich ins untere Drittel und die Spitzen. Anschließend lasse ich es ein bis zwei Minuten einwirken.

Die Spülung hat die Öffnung quasi unten. Wahrscheinlich damit man sie vom Shampoo unterscheiden kann. Wobei sie optisch schon unterschiedlich sind. Die Verpackung der Spülung ist nicht durchsichtig. Man sieht also nicht was drin ist.

Die Spülung ist von der Konsistenz her dickfklüssiger als das Shampoo. Ergo ich benötige auch mehr, weil sie sich nicht so gut verteilen lässt und nicht schäumt.

Wieder einmal frage ich mich, wieso die Spülung nur 200ml enthält. Benutzt man die normalerweise nicht bei jeder Haarwäsche? Oder mach nur ich das? Vom Shampoo brauch ich doch logischerweise sehr viel weniger, da es aufschäumt und man es so effektiver nutzen kann.
Naja, das ist ein Rätsel, das ich wohl niemals lösen werde.

Jedenfalls macht die Spülung mein Haar schön kämmbar.

Die 10 Tage Glanz Kur (5,99€ UVP)

www.wirtestendenalltag.blogspot.de

Generell soll diese Pflegereihe für 10 Tage Glanz sorgen, wenn man sie in Kombination anwendet.

Die Kur trage ich nach dem Auswaschen der Spülung auf meine Haare auf.
Super positiv finde ich, dass man sie nur eine Minute drauf lassen muss oder soll.
Denn sind wir mal ehrlich, wer hat Bock 10 Minuten unter der Dusche zu warten, bis die Maske/Kur einwirkt? Also ich definitiv nicht. Deswegen mag ich solche Express-Sachen sehr, sehr gerne.

www.wirtestendenalltag.blogspot.de

Die Konsistenz ist ähnlich die, der Spülung. Etwas cremiger würde ich sagen. Man kann sie sehr gut und einfach im Haar verteilen und braucht nicht gleich die ganze Dose.

Das werden auch einige von euch kennen. Man kauft sich nen teuren Tiegel mit ner Haarkur und diese ist aber so fest und unhandlich, dass man einfach super viel Material benötigt und nach gefühlten zwei (!) Anwendungen ist es leer. WTF?
Also dem ist bei der Glanz Kur nicht so. Aus dem 150ml Tiegel hab ich mit Sicherheit an die 9 bis 10 Anwendungen herausgeholt. Gut, ich verwende es wie gesagt auch nur im unteren Drittel und in den Spitzen.
Die Kur soll man regelmäßig anwenden, sprich so 2-3 Mal die Woche. Was ich aber eigentlich recht viel finde. Ich mach normalerweise nicht jede Woche so ne Haarkur. Das kommt bei mir vielleicht zwei Mal im Monat vor.

Nachdem ich die Kur ausgespült habe, sind meine Haare schön weich und geschmeidig. Super easy kämmbar.

Express-Repair-Spülung (2,99€ UVP)

www.wirtestendenalltag.blogspot.de

Die Spülung hab ich aus der Februar dm Lieblinge Box. Passt ja hierzu, deswegen berichte ich darüber gleich mit.

Die Spülung ist zum Sprühen. Vor Gebrauch sollte man sie auf jeden Fall mal durchschütteln.
Dann das feuchte oder auch handtuchtrockene Haar damit besprühen. Tadaaaa. Fertig. Man muss nichts ausspülen oder ähnliches. Man lässt die Haare dann einfach trocknen oder beginnt mit dem Sytling.
Ganz nach meinem Geschmack!

Die Pumpe verteilt die Spülung sehr fein im Haar. Wie leichter Regenniesel. Also man kann fast nicht überdosieren. Ausser man pumpt immer auf die gleiche Stelle.

Der Geruch ist jetzt nicht so meins, aber ist Geschmackssache.

Im nassen Zustand kann man nicht erkennen, obs glänzt oder nicht. Logisch.
Also muss der Föhn ran. Ich versuche meine Haare so oft wie möglich lufttrocknen zu lassen, aber oft geht das halt nicht. Weil wegen Zeit und so (:

Ich föhne auf Stufe 1 von 2 und mit 'Geschwindigkeit' 2 von 2.
Wenn ich die Hitze höher schraub, dann sind meine Haare super trocken. Zu trocken. Zu Löwenmähnig.
Gut, dann war das auch erledigt. Ich schau in den Spiegel und was seh ich?

Nix! Also klar, ich hab mich gesehen, meine Haare, mein Handtuchregal im Hintergrund etc., aber leider kein million gloss. Damn it, dachte ich. Vielleicht muss ich es öfter anwenden. So 10 Tage? Oder länger. Hab ich gemacht.
Blick in die Spiegel. Wieder nichts.

Also sorry, aber meine Haare und ich, können durch die Million Gloss Serie keinen Effekt erkennen.
Klar, die Haare sind gereinigt und einigermaßen gepflegt, aber der WOW-Effekt blieb total aus.
Kein Glanz und Gloss, was ich mir wirklich erhofft hatte. Auch nach mehreren Wochen Anwendung leider nicht. Was nicht heißen muss, dass es bei anderen nicht doch funktioniert.

Vielleicht ist die Serie nicht für mein dickes Haar gemacht? Vielleicht zieht das eher bei den dünnen Flusen? ;)

Wer weiß.
Jedenfalls bin ich nun eine Erfahrung reicher und weiß, dass die Million Gloss Serie und ich keine dauerhafte Beziehung eingehen werden. Schade, optisch hätte sie sehr zu mir gepasst, aber Optik ist eben doch nicht alles. Auch die inneren Werte sollten beachtet werden.

In diesem Sinne bedanke ich mich bei Schwarzkopf für die zur Verfügung gestellten Produkte und dass ich beim Testen dabei sein durfte.

Wer von euch durfte die Serie auch testen? Kennt jemand die einzelnen Produkte?
Euer Fazit? Glänzt's?

Kommentare:

  1. Hallöchen :-)

    Ach, das ist echt schade, dass du nichts erkennen kannst... Ich habe das Spray hier aber noch nicht ausprobiert. Jetzt muss ich mich hier wohl auch nicht mehr damit beeilen...

    Ein echt schön geschriebener Bericht!

    Liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht bringts bei dir ja den gewünschten Effekt. Manchmal sinds ja Kleinigkeiten, die vom Ergebnis abhalten (:

      Schönen Abend!

      Löschen
  2. danke für den ehrlichen testbericht. gglg

    AntwortenLöschen
  3. ich finde die Sprühkur zum Aufkemmen gut, aber einen Effekt sehe ich auch nicht ;)

    AntwortenLöschen
  4. Hast du es als finish probiert,bei mir bringen sollche Produkte auch nichts im nassen Haar. Ich sprühe es als Finish wie Haarspray, wegen dem Glanz das klappt dann :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guter Tipp.Versuch ich morgen mal! Danke!

      Löschen
  5. Also ich verwende auch eine Sprühkur von Schwarzkopf (Satin Relax - angeblich gegen Frizz). Das Ergebnis löst keinen Wow-Effekt aus, aber ich liebe dieses Spray trotzdem, da ich lange, dicke Haare habe und ich sie damit super leicht und schonend durchkämmen kann (ist ja neben Gloss etc. auch ein Herstellerversprechen). Ich sprühe es daher jeden morgen vorm Kämmen auf mein Haar :)

    AntwortenLöschen

Blogger Template by Clairvo