04.07.2014

[BRANDNOOZ] KERRYOLD Butter

Kerrygold wirtestendenalltag.blogspot.de'Herzlichen Glückwunsch!

Du bist einer von 2500 Produkttestern und darfst die Buttervariationen von Kerrygold nach Herzenslust probieren!'

Hurra, hurra! hab ich gemacht, als ich die Email gelesen habe.

Die vier Buttervariationen aus 100% original irischer Weidemilch-Butter sind mit ausgewählten Zutaten verfeinert und sorgen für Abwechslung in der Küche.

Zu testen gabs wie gesagt vier Sorten:
°° Meersalz
°° Kräuter
°° Chili-Paprika
°° Pfeffer

Eine Packung enthält 150g und kostet als UVP 1,49€

Kerrygold Verpackung wirtestendenalltag.blogspot.de

Die Verpackung ist eine Art Becher, was mir sehr gut gefällt. In dem Becher liegt die schön verpackte eigentliche Butter. Die Alufolie verfügt über mehrere praktische Laschen, an denen man die Folie sehr einfach abmachen kann, ohne dass man sich ständig vollschmiert.

Kerrygold Meersalz wirtestendenalltag.blogspot.de

Die Butter kann man auf dem flachen Teil platzieren und hat somit eine Art Butterdose. Diese kann man beliebig oft öffnen und wieder schließen, denn die kleinen Laschen am Rand ermöglichen einen guten und sicheren Verschluss.

Kommen wir zu den unterschiedlichen Sorten.

°° Meersalz
wirtestendenalltag.blogspot.de
Der Name hat mich fälschlicher Weise erstmal etwas abgeschreckt, weil ich dachte, dass die Butter ganz fürchterlich nach Meersalz schmecken würde, aber dem ist nicht so. Eigentlich ist es eine stinknormale gesalzene Butter. Nicht übertrieben. Ganz im Rahmen.

Kann man eigentlich zu allem möglichen essen. Als Bortaufstrich, zum Kochen oder Backen. Alles kein Problem.

°° Kräuter
wirtestendenalltag.blogspot.de
Auch hier war mein Hirn etwas verwirrt. Ich hab mir darunter nicht die klassische Kräuterbutter zum Grillen vorgestellt. Sondern eher eine leichte Butter mit wenig frischen Kräutern drin. Aber diese ist die typische Grill-Kräuter-Butter. Nur nicht in der runden Form, wie ich sie kenne, sondern in Kerrygold Form.
Was sie Butter aber keinesfalls schlechter macht. Im Gegenteil. Meine Fantasie war einfach eine andere :D
Die Butter ist sehr lecker und passt wie schon angesprochen gut zu Gegrilltem. Auch auf einem normalen Brötchen als 'Beilage' sozusagen, fand ich sie hervorragend.

°° Chili-Paprika
wirtestendenalltag.blogspot.de
Moah, hatte ich davor Angst. Ich mags scharf, keine Frage, aber meine Geschmacksnerven fangen schon bei ner milden Currywurst an verrückt zu spielen.
Aber nicht falsch verstehen, die Chili-Butter ist sehr mild. Eigentlich überhaupt nicht scharf. Aber geschmacklich ganz wunderbar.
Hab ich als Brotaufstrich verwendet, zum Kochen und Grillen... geht alles ganz super. Und schmeckt noch dazu ganz super lecker.
Die Butter hab ich auch schon nachgekauft.

°°Pfeffer
 wirtestendenalltag.blogspot.de
Das war die Sorte, die eigentlich am wenigsten 'gebrauchen' konnte. Ist zu speziell für mich, um sie als Brotaufstich zu verwenden. Eignet sich aber gut zum Grillen und für manche Sachen beim Kochen. Zum Beispiel Fleisch anbraten. Bekommt nen leckeren Beigeschmack dadurch.
Allerdings brate ich nicht oft mit Butter, da mir die dabei oft verbrennt.

Fazit:

Die Kerrygold Butter in den verschiedenen Varianten bringen auf jeden Fall Vielfalt in die Küche. Wer sich gern geschmacklich abwechseln möchte, der ist damit gut beraten.
Wer nur eine 'normale' Butter benötigt, der ist auch mit anderen - preiswerteren - Marken gut dabei. Jeder wie er's mag. Dennoch kann ich nur empfehlen, sich mal durchzuprobieren. Kostet ja nun auch nicht die Welt und Versuch macht klug, sagt man (:

Danke an brandnooz für den ermöglichten Test!

War jemand von euch unter den Testern? Oder hat sich jemand die Butter schonmal gekauft?

Kommentare:

  1. ich habe bisher nur gutes darüber gelesen, allerdings wäre es für mich nur mal für ab und zu denkbar die zu kaufen, aufgrund des preises.
    liebe gruesse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das stimmt, aber manchmal will man ja auch keine extravagante Butter, sondern einfach die stinknormale. (: Von daher halte ich das auch so, dass ich mir die ab und zu nur gönne.

      Löschen
  2. Waren keine Sorten für mich und daher hab ich mich nicht beworben..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, hätte ich auch so gemacht, wenns nix für mich gewesen wäre. (:

      Löschen
  3. Wir haben die Butter auch ausprobiert und fanden eigentlich alle Sorten recht lecker. Dauerhaft werden wir sie deshalb aber trotzdem nicht bei uns im Kühlschrank haben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ab und zu zum Gönnen gehts schon. Aber für die Dauernutzung zu speziell und teuer!

      Löschen
  4. Für mich wären die Sorten nichts,aber es gibt bestimmt Leckermäulchen,die sich daran erfreuen..

    LG Lu

    AntwortenLöschen

Blogger Template by Clairvo